Logo


Computer Communication & Consulting

Ein wirklich freies Mobile Phone

letzte Änderung 11.07.2009

BAUSTELLE

Der OpenMoko Freerunner

... mehr als nur ein Handy. Der PC mit dem man telefonieren kann.



Freie Software vs Diversifikation
Distributionen
Erste Schritte mit dem NEO Freerunner

neo_illume_500.jpg Der NEO Freerunner, auch bekannt als GTA-02, ist das zweite Telefon der Firma OpenMoko, Inc.
Leider hat OpenMoko als Firma die Weiterentwicklung im 2. Quartal 2009 eingestellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Telefon tot ist, wie es bei anderen Herstellern und Modellen der Fall ist, sondern nur, dass die Firma selbst nicht mehr dahinter steht.

Die kompletten Unterlagen, Schaltpläne, Layouts, CAD-Unterlagen für das Gehäuse und die Sources für das Betriebssystem sind im Netz und für die Community frei verfügbar.
Zusätzlich darf die Community das OpenMoko Logo verwenden.

Leider kam die Entscheidung des Managements bevor die Entwicklung von FSO 5.5 abgeschlossen war. FSO ist nun keine eigentliche Distribution, sondern ein Framework um eine Distribution oder ein eigenes System darauf zu erstellen.
=>FSO Architecture


Freie Software vs Diversifikation

Freie Software bedeutet Diversifikation. Das Ergebnis ist Vielfalt, weil jeder aus den offenen Quellen ein eigenes System zusammenstellen kann.

Einerseits ist das gut. Andererseits kann dadurch eine Art Dschungel entstehen, der für einen unbedarften User durchaus zu einer großen Hemmschwelle werden kann.

Der Freerunner wird leider standardmäßig mit einer recht unbrauchbaren, veralteten Software (Om 2007.2) ausgeliefert. Wer also ein Auspacken - Einschalten System erwartet, wir eine herbe Enttäuschung erleben. Der Freerunner ist unter anderem zum Basteln gedacht und wer sich nicht scheut, das eine oder andere Experiment zu machen, wird mit einem System belohnt, dass einige Spezialitäten, z.B. einen hochempfindlichen GPS Empfänger und Beschleunigungssensoren, aufzuweisen hat.


Top of page

Distributionen

Die Software des Freerunners teilt sich auf in Bootloader, Kernel und Root-Image.

Ein Paket aus Kernel und Root-Image wird als Distribution bezeichnet. Im OpenMoko Wiki finden sie eine Übersicht der verfügbaren Distributionen
Ich möchte sie hier nicht alle vorstellen, jedoch ein paar Anmerkungen zu den wichtigsten schreiben:

FSO

Bereits weiter oben wurde beschrieben, dass FSO eigentlich nur die Architektur, die Middleware darstellt. Nun lässt sich Middleware allein nicht ausführen bzw. testen. Also muss zumindest ein Teil der GUI erstellt werden um die darunterliegende Middleware zu testen.

Diese "Testversion" kann man als FSO Image erhalten. Wenn man das als eigene Distribution verstehen will, so ergeben sich daraus 2 Distributionen. Die FSO mit Zhone und die OM 2009 mit Paroli als Telefon Applikation.

Keine Frage, mir gefällt Zhone eindeutig besser ... aber es soll Puristen geben, die das schlichte Design von Paroli vorziehen. Das ist das Schöne an freier Software: Niemandem wird etwas aufgezwungen! Egal für welches Frontend man sich entscheidet, die zugrunde liegende Software ist die gleiche.

Wenn man ein FSO Image installiert, hat man ein sehr "nacktes" System, das man sich mit der OPKG-Paketverwaltung selbst befüllen kann. Macht man dann davon ein Backup, so erhält man sein eigenes System-Image, dass man auch anderen zur Verfügung stellen kann. Für den Fall der Weitergabe sollte man jedoch darauf achten, dass in einem Backup typischerweise auch persönliche Daten wie z.B. Adressen und Telefonnummern enthalten sind.

SHR - Stable Hybrid Release

SHR baut auf FSO auf und bringt eine Reihe von vorinstallierten Anwendungen mit. Die Telefon-Applikation von SHR sollte man sich ansehen ... mir gefällt sie nicht. Trotzdem ist SHR eine Version, mit der man viele Funktionen des Freerunners nutzen kann und die sich zum täglichen Einsatz eignet.

Android

Ja, Googles Android ist auf den Freerunner portiert worden. Es steht jedem frei sie zu verwenden. Ich mag sie gar nicht. Google ist eh schon sehr dominant und kontrolliert große Teile des Netzes. Daher werde ich mir sicher nie eine Google Software auf eines meiner Systeme laden.
Ich behaupte nicht, dass Google schlecht sei ... Google ist mir aber zu mächtig. Und wer glaubt, Android sei eine freie Software, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

Debian

Ich liebe Debian. Auf meinen PCs ist es immer noch die am besten funktionierende Distribution. Debian für den NEO Freerunner baut auch auf FSO als Middleware auf. Leider performt Debian nicht so wirklich gut auf dem Freerunner.


Top of page

Erste Schritte mit dem NEO Freerunner

Im Wiki gibt es eine gut bebilderte "Getting Startet" Seite in Deutsch ... wer sich nicht scheut die Wiki-Seiten in Englisch zu lesen, sollte dies tun, da die englischen Seiten meist aktueller sind.




Home Page
Ranking-Hits
Copyright © 2001-2014 Bernd Holzhauer. Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Das Ing.Büro Bernd Holzhauer distanziert sich grundsätzlich von gesetzeswidrigen und möglicherweise illegalen Inhalten in Seiten, auf die über www.cc-c.de verwiesen wird. Sollte Ihnen diesbezüglich etwas auffallen, melden Sie es uns bitte per email.